Fußball Saarlandpokal Ü32 gestartet

In der 1. Runde des diesjährigen Ü32 Saarlandpokals haben sich die Favoriten durchgesetzt. Titelverteidiger und Topfavorit VfB Dillingen musste jedoch bei der SG Büschfeld lange um den Einzug in die nächste Runde bangen und konnte einen 0:3 Rückstand noch in einen 4:3 Erfolg nach Verlängerung bei gleich zwei verschossenen Elfmetern der SG Büschfeld umbiegen.
Vorjahres Halb-Finalist SV Elversberg gewann 8:0 zuhause gegen den SV Bliesmengen-Bolchen. Mit gleichem Ergebnis setzte sich der andere Vorjahres-Halbfinalist FSG Gresaubach bei der SG Britten-Hausbach durch. Der Vorjahres-Finalist SC Großrosseln hatte Freilos in Runde 1.

Spielbericht der FSG Gresaubach:
SG Britten-Hausbach – FSG Gresaubach/Schmelz/Limbach 0:8

In der 1. Runde des Ü32 Saarlandpokals musste unsere Ü32 auf dem Rasen in Hausbach antreten. Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, jedoch scheiterten unsere „Jungs“ entweder am gegnerischen Torhüter oder waren im Abschluss zu hektisch bzw. unentschlossen. Das längst überfällige 0:1 erzielte Kapitän und Routinier Marko Schmitt aus dem Gewühl, als er überlegt den Ball mitnahm und am Torhüter vorbei ins Netz legte. Unmittelbar im Anschluss das 0:2 als Patrick Schedler auf Philipp Ochs quer legte, dieser mehrere Heimakteure aussteigen ließ und überlegt zum 0:2 einschob.
Nach der Halbzeit erhöhte Kevin Robert per Kopf nach einer Ecke von Marco Jäckel auf 0:3 ehe Kevin Robert stark Fritz Koch freispielte, der zum 0:4 einlochen konnte. Im Anschluss daran wechselte man mehrmals, was sich jedoch keineswegs negativ auf den Spielfluss unserer Mannschaft auswirkte. Im Gegenteil. Die Gastgeber waren nun stehend KO und unsere Truppe konnte durch zwei weitere Treffer von Kevin Robert, Edeljoker Joachim Harig und Stefan Hobinder auf 8:0 erhöhen.

Für die FSG spielten:
Peter Marek – Patrick Schedler, Stefan Hobinder, Marko Schmitt, Dustin Hoffmann – Tobias Schalk, Fritz Koch, Marco Jäckel, Philipp Ochs, Franz Marek – Kevin Robert,
eingewechselt: Andreas Menzel, Joachim Harig, Tobias Schneider, Marko Ziegler, Markus Schmitt.

Torschützen: 1:0 Marko Schmitt, 2:0 Philipp Ochs, 3:0 Kevin Robert, 4:0 Friedrich Koch, 5:0 Kevin Robert, 6:0 Kevin Robert, 7:0 Stefan Hobinder, 8:0 Joachim Harig.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.